http://goo.gl/maps/g47zV Stylesheet Comic Sans

Hallo, Ihr Lieben!

Im Herbst, Zeit der langen Schatten, schaut man gern zurück, - Ihr auch?

Wären da nur nicht dichte Nebel des Vergessens.
"Gestern" - unwichtig?

"Heute" - zu kurz!
"Wohin" wir gehen? - falsch: zu WEM wir gehen wir!

stop

der vierstimmige Chorsatz aus EG 266 - hier

Das bleibt: …… zu DIR steigt unser Nachtgebet.

Denn unermüdlich, wie der Schimmer / des Morgens um die Erde geht, /
ist immer ein Gebet und immer / ein Loblied wach, das vor DIR steht.

Zum Inhalt:

Kurze Vorstellung unserer  family , ab und zu auch Aktuelles

Woher kommen wir?   väterliche und mütterliche Genealogie:

Wohin gehen wir?      Tod und Ewigkeit

             Alter - Krankheit - Tod,   Abschied , Ort der Trauer      (PW-geschützt)

natürlich

       Musik, unsere  Brücke "DAHIN" und auch etwas zum Freuen, Singen, Mitsingen


Herbstgedanken

Wir sind auf halbem Weg zum Gipfel der Wasserkuppe, müssen Atem holen und schauen zurück.
Hinter uns im jungfräulichen Fuldatal das Städtchen Gersfeld in der Rhön, Gertrud's, inzwischen auch meine Heimat.
Vor uns alt Gewordenen liegt noch der restliche Aufstieg. Werden wir's schaffen - und wie?

Wir schauen zurück. Die Oberweißenburger Nebel wabern über die Wasserscheide Schwedenschanze und Schwedenwall; sie signalisieren schönes aber auch kaltes Hochdruckwetter und dass es bald Winter wird.

So blicke ich, Frieder, seit einigen Jahren gerne einmal dahin zurück, woher meine innersten Wurzeln kommen - der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Kassel-Möncheberg, den seinerzeitigen Predigern Martin Elsholz und vor allem Walter Paulo - und gleichzeitig gespannt bergauf zu dem Tag, an dem unsere begrenzte Drei- bestenfalls Vier-Dimensionalität übergehen wird in das unendliche Licht des unbekannten, fernen und doch so nahen Gottes - diesseits und jenseits aller denkbaren Dimensionen.

Zu beidem, Rück- und Vorschau lade ich Euch in dieser Homepage ein.

Start - Stop



Sie sind Besucher Nr.



http://goo.gl/maps/g47zV